Guten Appetit
Acid alkaline
Allergiebomben
Aspartam
Basentabellen
Brot
Eier wissenswert
Fette und Öle
Fisch
Fleischgenuss
H-Milch
Jod
Lebensmittelpreise
Light Produkte
Obst
Produkte
Produkte 2
Salz und Wasser
Schweinefleisch
Stevia oder Zucker
Tomaten
Tote Ärzte lügen nicht
Veganer Pyramide
Vorratsplan
Warenvergleich
Wasser
Zusatzstoffe
Vorratsplan

Aufstellung: Überlebensplan

 

Lebensmittelvorrat:
Eintöpfe aller Art und Fertiggerichte:
Erbsen,- Linsen,- Bohnen,- Suppeneintöpfe.
Nudel,- Spaghetti-Eintöpfe, Ravioli.
Dosensuppen.

Beilagen in Dosen oder Gläsern:
Mischgemüse, Erbsen, Möhren, Schwarzwurzeln, Spargel, Champions, Steinpilze, Pfifferlinge.
Rote Beete, Rotkohl, Sauerkraut.
Gurken verschiedene Sorten, nach Geschmack.
Gurkensalate, Mixed-Pikles, Paprikasalate, Asiasalate, Bambussprossen, Sojabohnenkeimlinge.

Teigwaren:
Nudeln, Spagetti, Klöße, Semmelknödel (dunkel und kühl lagern)

Fleisch und Wurst in Dosen oder Gläser:
Gulasch,- Rind,- Schweinefleischkonserven.
Mett,- Leber,- Rot,- Hausmacherwurstkonserven.
Würstchen (Frankfurter, Wiener) Bockwürste.

Fischkonserven:
Vom Fisch in Tomatensoße bis zur Ölsardine, alles sehr lange Haltbar (auf verbeulte Dosen achten).

Sonstiges:
Kartoffeln: Kühl im Keller lagern, wenn die Möglichkeit besteht in Gläser einkochen, oder fertig eingekocht kaufen (lange Haltbar).
Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls kühl und dunkel lagern.
Brot, Brötchen, Weißbrot, Toastbrot, Vollkornbrot und Pumpernickel, entweder einfrieren oder Brot in Dosen, auch Brotkörbchen (lange Haltbar) einlagern.
Knäckebrot.
Butter und Margarine (auf Vorrat Einfrieren)
Marmeladen, Honig, Nusscreme.
Gewürze und Gemüse (evtl. Einfrieren)
Ketchup, Tütensoßen und Suppen, Semmelmehl, Soßenbinder.
Mehl, Zucker und Würfelzucker, Salz.
Backmischungen, Kekse, Müsli, Haferflocken.

Früchte in Dosen und Gläser:
Pfirsiche, Schattenmorellen, Früchtemischung, Ananas, Birnen, Mandarinen, Kürbis, Aprikosen, Apfelmus.

Einkochen der eigenen Ernte, oder gekaufte Obstsorten, sind ebenfalls zu Empfehlen.

Einfrieren: ***
Fast alle Lebensmittel lassen sich auf Vorrat Einfrieren.
Fleisch, Geflügel, Fisch, Gemüse, Obst, Beeren, Kräuter, Pilze, Butter, Margarine, Käse, Speise-Eis, Brot.
Gut verpackt lange Haltbar:
Rindfleisch: 12 Monate
Schweinefleisch: 2-7 Monate
Gemüse: 6-12 Monate
Obst: 12 Monate
Geflügel: 2-10 Monate
Fisch: 2-4 Monate
Butter: 10 Monate:
Käse: 12 Monate

Getränke:
Kaffee und Kaffeefilter, Kaffetabs, Kaffeepulver.
Separaten Filteraufsatz 1x4 beschaffen, im Falle des Ausfalls der Kaffeemaschine.
Tee und Teefilter.
Milch, Kakao- und Milchpulver, Kaffeesahne.
Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure.
Frucht,- und Obstsäfte, Eistee, Instant-Tee-Getränke.
Wein,- Sekt,- und weitere alkoholische Getränke, Spirituosen (auch als Tauschmittel).

Raucherutensilien:
Zigarren, Zigaretten, Tabak (Pfeifen- und Zigarettentabak), Zigarettendrehmaschine, Hülsen, Blättchen und Pfeifenzubehör.

Gesundheitsvorsorge
Medikamente welche benötigt werden verschreiben lassen.
Zähne und Zahnersatz durchchecken lassen.
Ersatzbrille, Lesebrille, Lesehilfe, Lupe.
Vitamin C,- Multi-Vitamin,- Calcium,- Magnesiumtabletten beschaffen, solange noch Vitamine in den Präparaten enthalten sind.

Wintervorbereitung
Diese Vorbereitung ist für Hauseigentümer empfohlen und bei Mietern leider nur bedingt anwendbar.

Kamin- und Ofenheizung:
Kaminholz, Briketts, Kohle, Pellets einlagern.
Papierbrikettpresse beschaffen und aus Altpapier Briketts pressen.

Ölheizung:
Öltanks so weit wie möglich, frühzeitig, volltanken.
Bei Ölofen: Ölvorrat in Kanistern anlegen.

Gasheizung:
Flüssiggastanks so weit wie möglich ebenfalls frühzeitig befüllen. Kohle- oder Ölofen beschaffen, wenn noch ein Schornsteinanschluss vorhanden und kein Kamin zur Verfügung steht, um bei Gas- und Ölknappheit wenigstens ein Raum beheizen zu können, auch als Not-Kochstelle.
Ein Gas-Kathyl-Ofen ist auch hilfreich, Propangasflaschen-Vorrat mit einplanen.

Finanzielle Absicherung
Kein Geld auf dem Konto horten, Sparguthaben, so weit vorhanden, nach und nach abholen, ab 10.000 Euro Abholung kommen lästige Fragen vom Banker, dieses nur als Tipp.
Geldvorrat in kleinen Scheinen: 5, 10, 20 und 50 Euro anlegen.
Hierbei auf das < X > in der Seriennummer achten, deutsche Ausgabe!!
Andere Kennungen könnten im Fall einer Währungsreform, keine Gültigkeit mehr haben und werden nicht mehr von der Bank und anderen Stellen angenommen bzw. umgetauscht.

10 Euro Silbermünzen von den Banken beschaffen (Tausch 1:1) Wertsteigerung garantiert, solange noch welche herausgegeben werden.
Auch kleine Goldmünzen sind eine finanzielle Sicherheit.
Gold- und Silberbarren sind sehr wertvoll, aber schlecht zum Bezahlen an der Kasse.

Kleingeld sammeln, nicht bei der Bank eintauschen, wegen Materialwerte.

Stromversorgung
Stromgenerator, (Notstromaggregat) im Falle eines längeren Stromausfalles, ist dieses ein wichtiges Gerät um Kühlschrank und Kühltruhe für den Übergang weiter zu Betreiben, ebenfalls für weitere elektrische Geräte.
Normale Glühbirnen beschaffen, solange sie es sich noch gibt, bis 2012 werden sie nach und nach abgeschafft.
Sparlampen machen Krank und gehen auch auf die Augen!!
Kerzen, Teelichter und Streichhölzer griffbereit lagern, im Falle eines Stromausfalles.
Petroleum- und Taschenlampen, Stirnlampe.
Camping-Gas-Kartuschenlampe.

 

Verteidigung
Selbstverteidigung im Falle des rebellierenden Mobs und der Plünderung, sollte jeder vorbereitet sein.
Hierbei ist nicht die Beseitigung eines Menschen beabsichtigt, sondern die Verteidigung des eigenen Leben, der Familie und das Hab und Gut.
Waffenscheinfreie Abwehrwaffen:
Abwehrspray, KO-Spray (Pfefferspray).
Elektroschock-Gerät.
Schlagstock (Gummiknüppel), Holzknüppel.
Handschellen oder lange stabile Kabelbinder.
Schreckschuss- Gaspistole (Waffenscheinpflichtig).
Nachtsichtgerät, Fernglas.
Atemschutzmaske (ABC-Maske) bei Gasangriffen.
Selbstverteidigungskurse evtl. besuchen.

Sicherung von Haus und Wohnung
Haustür mit Panzerriegel sichern.
Innenriegel sind auch nützlich, können aber von außen nicht verschlossen werden, so daß bei Abwesenheit nur das normale Sicherheitsschloss (Schließzylinder) als Sicherheit dient.
Sicherheitsbeschläge, Türaushebelsicherung (die Terrassentür nicht vergessen). Türkette, Türspion und Zusatzschlösser einbauen, falls möglich.
Fenster mit Zusatzschlösser sichern
Rollläden gegen hochschieben sichern.
Dachluken absichern, ebenfalls die Bodentreppe zum Dachboden mit Riegel versehen, dreiste Einbrecher nehmen einfach die Dachpfannen ab und gelangen so auf den Dachboden, wenn er nicht Ausgebaut ist!
Kellerschachtabdeckungen mit Gitterrost-Sicherungen versehen.
Kellerfenster und Türen von innen gegen aufhebeln sichern. Einbruchsgitter anbringen oder von innen mit stabilen Eisenstangen gegen Einstieg sichern.
Vorratskeller oder Lagerraum vor Plünderung sichern.
Holzmiete (Kaminholz) vor und hinter dem Haus mit einem Tarnnetz abdecken, evtl. im Schuppen oder Keller einlagern.
Leitern, die außerhalb des Hauses lagern sichern.
Zusätzlich bei Häuser und Wohnungen mit Keller im Katastrophenfall:
Fenstertüren für die Kellerfenster bauen, so das die Fenster von innen verdunkelt werden können, ebenfalls die Gitterrostabdeckung außen mit entsprechenden Abdeckungen versehen, so das kein Licht von innen nach außen dringen kann.
Undichte Fenster mit Fensterdichtungen versehen, oder mit Klebeband abdichten.

 

  Mobilität
Auch im Krisenfall sollte man mobil sein, wenn die Tankstellen mal vorübergehend geschlossen haben.
PKW – Motorrad
Benzin- Dieseltank volltanken, nicht leerfahren sondern immer nachtanken so das der Tank immer gut gefüllt sein sollte.
Günstig Tanken kann man am Montagnachmittag, den Preis unter der Woche beobachten, wann ein günstiger Moment ist.
Benzin-Diesel-Vorratskanister anlegen (auch als Tauschmittel).
Motoröl, Ersatzbirnen, Keilriemen, Batterieladegerät, Überbrückungskabel, Wagenheber, Radkreuz.
Winterausrüstung:
Winter- oder Ganzjahresreifen, Schneeketten, Kühlerfrostschutz, Eiskratzer, Frostschutzmittel (Spiritus) für die Scheibenwaschanlage, Handschuhe, Decken.
Motorrad – Mofa – Roller – Fahrrad
Ersatzteile: Reifen, Schläuche, Ventile, Luftpumpe, Kleinkompressor, evtl. Ersatzbirnen.

Wasservorrat
Mehrere Wasserkanister beschaffen und mit Trinkwasser befüllen, evtl. mit Wasseraufbereitungstabletten haltbar machen.
Leere Selter-Wasserflaschen (1,5 ltr.) und Maxi Saft- und Colaflaschen (3 ltr.) können ebenfalls mit Trinkwasser befüllt werden.
Grundwasser- oder Brunnenpumpe, Regenwassertonne mit Tauchpumpe zur Verwendung für die Toilettenspühlung, Blumen und Pflanzen Gießung und Reinigungs- Bedarf.

Werkzeuge
Werkzeuge gehören ebenfalls zur Ausstattung:
Axt, Beil, Hammer und Meißel, Vorschlaghammer, Spitzhacke, Spaten, Schaufel, Klappspaten.
Schraubendreher- und Schlüsselsatz, Zangen, Zwingen, Sägen (Eisen- und Holzsäge), Seile, Bolzenschneider.
Bohrmaschine, Handbohrmaschine, Stichsäge, Handkreissäge, Kettensäge mit entsprechenden Ersatz-Bohrern, Säge-Ketten und Blätter.
Kleinmaterial:
Nägel, Schrauben und weiteres Befestigungsmaterial, Arbeits- und Ölhandschuhe.

Tauschmittel
Tauschmittel sind eigentlich alles, was an Vorräte und Geräte vorhanden ist, d.h. es geht nach Angebot und Nachfrage:
z.B. Zigaretten, Tabak, Streichhölzer, Kerzen, Kaffee,
Benzin-Diesel, Spirituosen, Lebensmittel,
Uhren und Schmuck, Kaminholz, Kohle,
Gold- und Silbermünzen usw.
Haustiere
Ausreichend Futter und Wasser für:
Hunde, Katzen und weitere Haustiere, Fische, Exoten, Vögel, Hühner usw.
Streu, Katzenstreu, Vogelsand.
Trinkwasser in Kanistern oder Selters-Wasser ohne Kohlensäure bevorraten.

Persönliche Vorsorge
Wichtige Unterlagen:
Im Krisen- und Katastrophenfall ist es sehr wichtig, private Unterlagen in einen, oder mehrere Kartons, Reise- oder Aktenkoffer zu packen, damit sie bei plötzlich eintretender Evakuierung griffbereit sind.
Dazu zählen:
Ausweis, Reisepass, Geburtsurkunde, Stammbuch.
Versicherungs-Policen, richterliche Bescheide/Urteile.
Renten- Arbeitslosen- Sozialhilfebescheide.
Arbeits- Kauf- Mietverträge und persönliche Unterlagen.
Bargeldvorrat, Gold- und Silbermünzen (Barren) sicher unterbringen, diese müssen aber im Ernstfall auch schnell griffbereit sein.
Dieses gilt auch für Uhren, Schmuck, Briefmarken- und andere wertvolle Sammlungen und Gegenstände.
Verstecke unter der Matratze, oder in leicht einsehbaren Schränken und in sofort sichtbaren Geldkassetten, sind nicht zu empfehlen.
Sehr gute Verstecke, möchte ich hier nicht öffentlich machen, da sie dann keine sicheren Unterbringungen mehr sind. Es sollte sich jeder selber Gedanken machen, wo ein sicherer Ort in seinem Umfeld ist.

Dinge zum täglichen Gebrauch bevorraten
Haushalt:
Waschpulver, Weichspüler, Seife, Flüssigseife, Duschgel, Zahnpasta, Rasierklinken, Rasierschaum, Deodorant, Zahnhaftcreme oder Pulver, Kosmetik.
Toiletten- und Küchenpapier, Hygieneartikel, Gummihandschuhe, Feuchttücher, Hausputz-Reinigungsmittel, Bindfaden, Nähgarn.
Einweggeschirr und Besteck, Dosenöffner (mehrere, keine elektr.) Isolier-Thermoskanne.

Sonstige wichtige Bedarfsmittel:
Radio, Weltempfänger (batteriebetrieben) damit Nachrichten und Meldungen auch bei Stromausfall mitverfolgt werden können, entsprechende Batterien bevorraten.
Spiritus, Petroleum- Lampenöl, Kerzen, Destilliertes Wasser, Wasseraufbereitungstabletten.
Streichhölzer, Feuerzeuge (Einweg- oder Nachfüllbare mit Gas oder Benzin), Feuerzeuggas und Benzin.
Glühbirnen, Batterien, Taschenlampen, Stirnlampe, Arbeits- und Ölhandschuhe, Klebe- und Paketband, Ersatzschnürsenkel.
Beim Batterienkauf auf Billigprodukte verzichten, da sie meist überlagert und schon fast leer sind.
Dynamo-Kurbel-Laternen- oder Dynamo-Taschenlampen sind sehr nützlich, da sie ohne Batterien funktionieren.
Handfunkgeräte, damit man mit Freunden und Verwandten in der Nähe Kontakt halten kann, diese haben eine Reichweite bis 5 km.
Klebstoff, Kontakt- oder Sekundenkleber.
Holzkohlegrill mit Grillkohle – Grillbriketts, Grillanzünder.
Gaskocher mit Kartuschen- oder Propanbetrieb – dazu Gasflaschen oder Kartuschen.

  Kochstellen:
Holzkohlegrill mit Grillkohle – Grillbriketts, Grillanzünder.
Camping-Gaskocher (Ein- oder Zweiflammig) mit Kartuschen- oder Propanbetrieb – dazu Gasflaschen oder Kartuschen.
Zweiflammen Elektro Kocher - nur wenn ein Notstromaggregat zur Verfügung steht, da im Fall eines Stromausfalles der festangeschlossene Herd nicht mehr funktioniert.

Bekleidung:
Dunkele Bekleidung bevorzugen, damit man nicht so auffällig ist, wenn man nachts mal außer Haus muß, um nach dem Rechten zu sehen.
Allwetterbekleidung, Tarnanzug, festes Schuhwerk, Gummistiefel, Schutzhelm.

Erste Hilfe:
Hausapotheke – Notfallkoffer auffüllen, Verbandmaterial, Elastikbinden, Pflaster vom Meter.
Desinfektionsmittel (z.B. Kodan), Latex-Einweghandschuhe (gepudert), Schmerz- und Durchfalltabletten, Aspirin, Brandsalbe,
Mundschutz mit Partikelfilter (3).

Schlussbemerkung:
Vertraue niemanden, dazu gehören:
Hausierer, Versicherungsvertreter, Banker, Mainstream-Medien (Rundfunk- Fernseher - Presse) und die gesamte Politiker-Lobby.
Keine Anhalter unterwegs mitnehmen, da die Gefahr der Geiselnahme und der Fahrzeug-Entwendung sehr groß ist.
Vorsicht bei Leute die auf offener Straße Geldscheine wechseln oder tauschen möchten, hierbei wieder auf das < X > vor der Seriennummer und auf die Sicherheitsmerkmale achten, es könnte Falschgeld sein.
Bei Kauf- und Tauschgeschäften Ware und Inhalt überprüfen.

  Hinweis:

Kopieren und Weiterverbreitung ist erwünscht, mit Hinweis meiner Linkadresse:

http://croko321.jimdo.com/%C3%BCberlebensplan-2010-2012/

 

 10  Marion Burke 2000 - 2017

abramelin
angels
elfen
engel
garten
gesundheit
goetter
goetterbilder
guten appetit
handarbeiten
haende
henoch
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kreise
lebensbaum
meditation
meister
mensch
morgellons
mystik
pendeltafeln
pflanzenweg
pflanzen
planeten
rituale
schriften
schöpfungsgeschichte
seelenwolken
sternensee-tarot
steine
sonstiges
symbolon

Gästebuch

Impressum


Besucherzaehler  

TOP99 Esoterik  

 

 

 

Karten Generator  

Web Design