Guten Appetit
Acid alkaline
Allergiebomben
Aspartam
Basentabellen
Brot
Eier wissenswert
Fette und Öle
Fisch
Fleischgenuss
H-Milch
Jod
Lebensmittelpreise
Light Produkte
Obst
Produkte
Produkte 2
Salz und Wasser
Schweinefleisch
Stevia oder Zucker
Tomaten
Tote Ärzte lügen nicht
Veganer Pyramide
Vorratsplan
Warenvergleich
Wasser
Zusatzstoffe
Eier wissenswert
Ei
Ei Ei Ei
Ei
Ei

Was man über Eier wissen sollte

Frische Eier lagern
 
Die Eierschale ist porös, daher sind Eier anfällig für Bakterien und auch Gerüche, die das Ei annimmt. Um Eier vor Gerüchen, die ihren Geschmack beeinträchtigen, zu schützen, sollten sie in ihrer Schachtel oder einem Eierfach im Kühlschrank unter 4 ° C gelagert werden.

Ein eine Woche altes Ei, das bei richtiger Temperatur lagert, kann frischer sein, als ein vor 24 Stunden gelegtes Ei, das bei Zimmertemperatur aufbewahrt wird. Unter diesen Bedingungen kann man Eier 3-4 Wochen aufheben. Eier vor dem Kochen herausstellen. Vor allen Baisers werden besser, wenn die Eier Zimmertemperatur haben.

Wenn die Eier normalerweise schnell verwendet werden, können Sie auch an einem kühlen Ort, der regelmäßig belüftet wird und kein Sonnenlicht erhält, in der Schachtel oder in einem Korb aufheben. Sie halten bei einer Temperatur unter 20 ー C etwa eine Woche.

Während man normalerweise darauf achtet, Eier vom intensiv riechenden anderen Lebensmittel fern zuhalten, kann man sie auf der anderen Seite auch bewusst aromatisieren. Die bekannteste Möglichkeit ist, einen frischen Trüffel 3-4 Tage in die Eierschachtel zu legen. Das feine, erdige Aroma durchdringt die Schale und aromatisiert die Eier.

Gekochte Eier lagern

Gekochte ganze Eier sollten nur aufgehoben werden, wenn sie durchgegart sind.

Hartgekochte Eier, die mit Schale gelagert werden, bilden einen dunklen Ring um das Eigelb.

Geschälte Eier lassen sich im Kühlschrank, locker in Klarsichtfolie eingeschlagen, 1-2 Tage lagern, danach fangen sie an, nach Schwefel zu riechen.

Wenn man hartgekochte Eier zum Füllen braucht, mach am besten das Rezept mit frischem Ei.

Omeletts und Pfannkuchen lassen sich auf alle Fälle 1-2 Tage im Kühlschrank aufheben. Mit Klarsichtfolie abdecken. Grundsätzlich solltest Du daran denken, dass intensiv riechende Lebensmittel wie Zwiebel, Knoblauch und auch bestimmte Käsesorten ihr Aroma ungewünscht auch an andere Lebensmittel abgeben können.


Eier einfrieren

1. Ganze Eier leicht schlagen, bis Eigelb und Eiweiß vermischt sind. In kleine Gefäße gießen.

2. Eigelb und Eiweiß kann man auch getrennt in kleinen Behältern einfrieren. Eigelb leicht schlagen und für￿ 4 Eigelb 1/8 Tl Salz oder
 1 Tl Zucker dazugeben. In den Behälter geben, beschriften, dabei auch angeben süß oder salzig.

3. Wer häufig Eier in kleinen Mengen verwendet, kann sie in Tabletts für Eiswürfel geben und ganz dicht mit Klarsichtfolie abdecken. Gefrorene Eiwürfel in Gefriertüten umfüllen

4. Ganze gekochte Eier sind nicht ideal zum Einfrieren. Hartgekochtes Eiweiß wird noch härter und gummiartig.

Hartgekochtes Eigelb hingegen kann man luftdicht eingepackt gut einfrieren.

Zur Altersbestimmung:

Der Test im Wasserglas

Ist nicht sicher, wie alt ein Ei ist, dann hilft die Wasserglas- Methode. Denn: Je älter ein Ei, desto größer wird die Luftkammer, da Wasser durch die Schale verdunstet.

* Frische Eier gehen in einem wassergefüllten Glas unter, liegen flach am Boden.

* Ein wenige Tage altes Ei hebt seine Spitze leicht an.

* Hält sich ein Ei fast senkrecht in der Schwebe, ist es etwa 14 bis 21 Tage alt und sollte schnell verbraucht werden.

* Schwimmt ein Ei, ragt mit der stumpfen Spitze deutlich aus dem Wasser heraus, ist es rund zwei Monate alt und nicht mehr zu empfehlen.

Die Methode gibt allerdings nur Anhaltspunkte. Genau feststellen lässt sich die Größe der Luftkammer nur mit einer Durchleuchtung.

Für den Hausgebrauch empfiehlt sich im Zweifelsfalle auch, das aufgeschlagene Ei auf einem Teller zu betrachten. Beim frischen Ei sind Dotter und Eiklar hoch gewölbt. Mit zunehmendem Alter zerläuft das Eiklar immer stärker, das Dotter wird flacher, vermischt sich später mit dem Eiklar. Dann ist ein Ei nicht mehr genießbar.

Mit dem normalen Alterungsprozess von Eiern haben Salmonellen nichts zu tun. Zum einen ist bei weitem nicht jedes Ei mit Salmonellen behaftet,
nur wenige, etwa jedes tausendste Ei.

Zweitens haften diese vor allem auf der Schale, bei intakter Schale ist es sehr unwahrscheinlich - nicht unmöglich! -, dass Salmonellen ins Innere des Eis dringen. Wenn man die Eier aufschlägt, kann das leichter passieren, deshalb sollte man dabei sehr sorgfältig arbeiten, den Inhalt möglichst nicht mit der Schale in Berührung kommen lassen.

Wenn man dann das rohe Ei, das evtl. Salmonellen abbekommen hat, in der Wärme länger stehen lässt, können sich Salmonellen sehr schnell vermehren. DANN könnte man sich infizieren. - Wenn man diese Dinge aber vermeidet, ist man so sicher, wie man im Lebensmittelbereich nur sein kann.

Beim Kochen sterben Salmonellen (schon vorher), selbst ein mit vielen Salmonellen behaftetes Ei wäre durcherhitzt unschädlich.

Hartgekochte, nicht (!) abgeschreckte Eier sollten in trockener Umgebung noch etwa 1 Monat haltbar sein, im Kühlschrank ca. 1 bis 2 Wochen.

Durch das Abschrecken dringen Keime (damit sind nicht Salmonellen gemeint, sondern andere Keime) ins Eiinnere und verkürzen dadurch die Haltbarkeit. Dazu trägt auch die höhere Feuchtigkeit in der Kühlschrankluft bei.

Man kann Eiweiß und Eigelb getrennt auch ohne weiteres einfrieren.

Dann ist es etwa 4 Monate haltbar. Im Kühlschrank hält sich Eiweiß in einem abgedeckten Behälter 14 Tage, Eigelb jedoch nur 2-3 Tage. Eigelb neigt zum trocken werden, deshalb sollte man dann ein bisschen Wasser drauf geben.

Die Mindesthaltbarkeit von Eiern bei sachgerechter Lagerung beträgt 28 Tage vom Legedatum, das heißt, es können gut und gerne einige Tage mehr sein.

Man muss wirklich nicht messen, rechnen und Buch führen: Verdorbene Eier stinken und sind unappetitlich, tun sie das nicht, sind sie genießbar.

Wenn man sich an die paar Regeln wegen der Salmonellen hält, kann man sich auf sein Gefühl verlassen.


 

1450792_589576584431291_1117534653_n
1511281_336916559782052_1302277802_n

 10  Marion Burke 2000 - 2017

abramelin
angels
elfen
engel
garten
gesundheit
goetter
goetterbilder
guten appetit
handarbeiten
haende
henoch
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kreise
lebensbaum
meditation
meister
mensch
morgellons
mystik
pendeltafeln
pflanzenweg
pflanzen
planeten
rituale
schriften
schöpfungsgeschichte
seelenwolken
sternensee-tarot
steine
sonstiges
symbolon

Gästebuch

Impressum


Besucherzaehler  

TOP99 Esoterik  

 

 

 

Karten Generator  

Web Design