Deodorant - Guten Appetit

Guten - Appetit
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Deodorant

Kosmetik
 

Was benötigt wird Zur Herstellung deines eigenen Deosprays brauchst du die folgenden Zutaten und Gerätschaften: 90 ml Wasser Einen Teelöffel Natron (z.B. in der Drogerie oder online kaufen) Nach Geschmack ein paar Tropfen Ätherisches Öl (am besten geeignet ist Muskatellersalbei – wenn nicht vorhanden, probiere Lavendel, Pfefferminz oder Vanille) Eine Sprühflasche (z.B. diese – aber eine leere Parfum-Flasche funktioniert genauso gut) Manche Menschen sind allergisch auf einzelne Ätherische Öle. Um dies zu testen, mische einfach einen Tropfen mit 5 bis 10 ml Pflanzenöl. Streiche etwas von dieser Mischung in die Armbeuge. Eine allergische Reaktion sollte innerhalb von 24 Stunden erkennbar sein. Herstellung des Deospray Die Herstellung ist einfach und benötigt lediglich drei Schritte: Wasser abkochen (wenn du destilliertes Wasser nimmst, kannst du diesen Schritt überspringen) Abkühlen lassen und wenn die Temperatur unter 50 Grad Celcius gefallen ist das Natron im Wasser auflösen Ätherisches Öl hinzugeben und gut schütteln Fertig ist dein selbstgemachtes Deospray! Du kannst es nun in Sprühflaschen füllen und wie normales Deospray anwenden. Wenn du viel schwitzt, kannst du die Menge an Natron auch leicht erhöhen. Achte aber darauf, dass es sich immer komplett auflöst. Für noch mehr Pflege kannst du auch bis zur Hälfte des Wassers durch Aloe Vera Gel ersetzen. Dieses kannst du übrigens auch selber herstellen. Anwendung des Spray Deodorants Vor jeder Anwendung solltest du das Deo kurz kräftig schütteln. Wenn die Flüssigkeit nicht schnell genug in die Achselhaut einzieht, kannst du sie leicht einmassieren. An heißen Tagen lohnt es sich, das Spray greifbereit zu haben und nachzusprayen. Viele tolle Rezepte für selbst gemachte Pflegeprodukte und Naturkosmetik findest du in diesem Beitrag und in unserem Buchtipp! Grüne Kosmetik: Bio-Pflege aus Küche und Garten bei amazon oder bei thalia für Tolino: eBook.de oder bücher.de bei iTunes

Quelle: http://www.smarticular.net/in-3-schritten-zum-eigenen-deospray-so-sparst-du-geld-und-schonst-deinen-koerper/?utm_source=smarticular.net+-+Top+Tipps&utm_campaign=c1366b0c63-Newsletter_133-1_28_2016&utm_medium=email&utm_term=0_d524dfebe2-c1366b0c63-273292537
Copyright © smarticular.net

Warum Deos selbermachen? Es gibt viele gute Gründe, weshalb du Deodorant selbst herstellen solltest. Wohl an erster Stelle steht die Tatsache, dass die meisten Deos aus dem Supermarkt Aluminiumverbindungen nutzen, um die Schweißbildung zu unterdrücken. Sie erledigen ihre Aufgabe sehr effektiv, denn selbst Menschen, die stark schwitzen, können mit aluminiumhaltigen Deos unangenehme Gerüche vermeiden. Die Aluminiumverbindungen stehen aber auch im Verdacht, das Krebsrisiko zu erhöhen, und werden immer wieder mit Alzheimer in Verbindung gebracht. Das Österreichische Gesundheitsministerium empfiehlt seit 2014, auf aluminiumhaltige Deodorants nach Möglichkeit zu verzichten. Wenn du bei weißen T-Shirts schon einmal gelbe Flecken unter den Achseln entdeckt hast, kannst du diese auch auf die Aluminiumsubstanzen zurückführen. Ein Deo ohne Alu hilft dir, diese Flecken zu vermeiden. Wenn du schon ein paar T-Shirts mit solchen Flecken hast, hilft dir dieser Trick dabei, die gelben Flecken zu entfernen. Ein weiterer, weitläufig genutzer Inhaltsstoff ist Triclosan, ein aggressiver Bakterienhemmer. Auch dieser Stoff ist sehr umstritten und steht im Verdacht, den Hormonhaushalt zu beeinflussen, die Umwelt zu verschmutzen und zu Bakterienresistenzen beizutragen. Deostifte und Sprays produzieren viel unnötigen Verpackungsmüll, den du mit selbstgemachten Alternativen stark reduzieren kannst. Dazu kommt, dass einige der unten beschriebenen Rezepte nur 10-20 % dessen kosten, was man für gängige Marken-Deodorants bezahlt. Inhaltsstoffe für selbstgemachte Deos Viele Rezepte für selbstgemachte Deos verwenden Natron und ätherische Öle. Hintergrundinformationen dazu findest du hier: 39 Anwendungen für Natron – das Wundermittel für Küche, Haus, Garten und Schönheit Was ist das und wo kaufe ich es? Leitfaden für Einkauf und Verwendung hochwertiger ätherischer Öle Rezepte für Deodorant mit Natron 1. Roll-On Deo selbermachen Mein absolutes Lieblingsrezept ist in nur 5 Minuten herzustellen und kostet weniger als 0,50 € für 100 ml. Ungefähr alle zwei Monate stelle ich dieses Deo her und es hat mich noch nie im Stich gelassen. Alles, was du benötigst, ist etwas Natron, Speisestärke und leere Deoroller zum Befüllen. Nach belieben kannst du auch ein paar Tropfen eines ätherischen Öls hinzugeben. Probiere zum Beispiel Teebaumöl oder Lavendelöl für einen angenehmen Duft und eine noch bessere, antibakterielle Wirkung. Dein eigenes, aluminiumfreies Deodorant kostet dich 50 Cent und ist in weniger als 5 Minuten hergestellt. Gesund, günstig und geruchsfrei durch den Tag! 2. Deo-Bars herstellen Wenn du ein festes Deodorant bevorzugst, dann solltest du dir Renates Lieblingsrezept anschauen. Dafür benötigst du neben Natron noch Sheabutter, Kokosöl, Kakaobutter, Heilerde und ein paar Tropfen eines ätherischen Öls. Wenn du keinen leeren Deostick zur Verfügung hast, kannst du auch verschiedene Backförmchen wie zum Beispiel Muffinformen verwenden. Festes Deodorant selber herstellen ist günstig, einfach und gesund für deinen Körper. Selbstverständlich ohne Aluminium! Perfekt im Alltag und auf Reisen! 3. Einfaches Deospray in Minuten mixen Wenn dir ein Spray lieber ist, dann genügt etwas Wasser, Natron und ätherisches Öl In 3 Schritten zum eigenen Deospray – So sparst du Geld und schonst deinen Körper. Die Herstellung ist sehr einfach und die Zutaten sind äußerst preiswert. Deodorant selbst herstellen ist kinderleicht. Mit wenigen Zutaten produzierst du schnell eine gesunde, günstige und aluminiumfreie Alternative! 4. Kokosöl mit Natron Für Liebhaber von Kokosöl gibt es auch ein cleveres Deo-Rezept. Das Öl wirkt antibakteriell und pflegt die Haut. Zusammen mit etwas Natron lässt sich schnell eine pflegende und wirksame Deo-Creme herstellen. Ein Deo ohne chemische Zusätze? Das kannst du einfach selbst herstellen! In wenigen Schritten, mit nur drei Zutaten und frei von Aluminium, EDTA & Co! Alkohol-basiertes Deodorant 5. Deo-Spray herstellen So vielseitig und hilfreich Natron auch ist, es gibt auch Menschen, deren Haut sehr empfindlich auf diese Substanz reagiert. Mit dem folgenden Deo verzichtest du nicht nur auf Aluminium, sondern auch auf Natron. Für dieses Rezept benötigst du Alkohol sowie ätherische Öle oder selbstgemachtes Zitronenöl. Es ist in der Wirkungsweise und den Inhaltsstoffen ähnlich wie verschiedene käufliche Citrus-Deos. Die Erfahrung zeigt, dass die Wirkung sehr gut ist, aber gerade an warmen Tagen oder bei sportlicher Aktivität nach ein paar Stunden nachlässt. Deswegen empfiehlt sich eine kleine Sprühflasche für unterwegs zum Nachsprühen. Ein effektives Deo ohne Aluminium, ohne Triclosan und auch ohne Natron? Geht das? Hier findest du ein leichtes Rezept für ein gesundes und günstiges Deo! Mit Heilerde und Kokosöl 6. Deo-Bar herstellen Mit diesem Rezept nutzt du die antibakterielle Wirkung von Kokosöl und setzt Heilerde ein, um den Schweiß zu binden. Zusätzlich pflegen Sheabutter und Mandelöl die Haut und halten sie geschmeidig. Gesunde alternativen zu Deodorants sind schnell und einfach gemacht. Dieses Rezept ist etwas anspruchsvoller aber sehr effektiv und es pflegt deine Haut! Es geht noch viel einfacher Wenn du wenig schwitzt, lohnt sich auch das Experimentieren mit ganz einfachen Mitteln. Ohne großes Rühren, Kochen und Formen kommen viele Menschen mit den folgenden Lösungen sehr gut zurecht. 7. Reines Natron Nach der Dusche die Achseln nicht zu sehr trocknen und gleich etwas Natronpulver auftragen. Danach die Achseln trocknen lassen und schon ist kein Deodorant mehr nötig. Das Auftragen geht besonders einfach, wenn du das Natron z.B. in einer Kaffeemühle zu sehr feinem Pulver mahlst und dann wie Puder verwendest. Zugegeben, dies ist eine etwas spezielle Alternative, die bei manchen Menschen Reizungen und Schürfungen hervorruft. Nichtsdestotrotz treffe ich immer wieder Menschen, die auf diese Methode schwören. Letztendlich ist es aber wie bei fast allen Lösungsansätzen: Jeder Mensch ist verschieden und Probieren geht über Studieren. 8. Natron und Wasserstoffperoxid Wenn dir die letzte Methode zusagt, sie aber an heißen Tagen oder beim Sport nicht ausreicht, dann probiere Natron in Kombination mit Wasserstoffperoxid. Sprühe 3-prozentige Wasserstoffperoxidlösung (aus der Apotheke oder online kaufen) unter die Acheln und reibe anschließend etwas Natronpulver ein. Wenn die Wirkung im Verlauf des Tages nachlässt, kannst du immer etwas Wasserstoffperoxid nachsprühen. Sei allerdings sehr vorsichtig, damit es nicht auf farbige Stoffe gerät und diese bleicht! Diese und weitere Anwendungen für Wasserstoffperoxid findest du hier. 9. Apfelessig als Deo-Ersatz Verdünnter Apfelessig bietet ebenfalls einen leichten Effekt als Deodorant. Er vermindert die Schweißproduktion, was wiederum weniger geruchsverursachende Bakterien zur Folge hat. Trage hierzu nach dem Duschen oder Baden verdünnten Essig (Verhältnis ca. 1:10) mit der Hand unter den Achseln auf und massiere ihn ein. Du wirst merken, dass er auch ein erfrischendes Gefühl auf der Haut hinterlässt. Mehr Anwendungen für Apfelessig zur Hautpflege findest du hier. Fazit Du siehst, es gibt einige sehr einfache und preiswerte Alternativen zu herkömmlichen Deos. Gib dir einen Ruck und probiere ein oder zwei dieser Optionen aus. Ich wette, du wirst den Schritt nicht bereuen. Mehr Ideen für selbstgemachte Kosmetik und Pflegeprodukte findest du in unseren Buchtipps: Biokosmetik - Vegan, frisch, naturbelassen

Quelle: http://www.smarticular.net/8-rezepte-fuer-guenstige-und-gesunde-deodorants-zum-selbermachen/
Copyright © smarticular.net

58 Mittel zur Körperpflege die du leicht selbst herstellen kannst 4.97/5 (59) 58 Mittel zur Körperpflege die du leicht selbst herstellen kannst 15.763 x geteilt In unserem Haushalt nutzen wir regelmäßig zirka 30 verschiedene Pflegeprodukte für den Körper. Diese Zahl kling zunächst erstaunlich, ist aber keine Seltenheit: Zahncreme, Mundwasser, Seife, Shampoo, Spülung, Duschbad, Bodylotion, Gesichtscreme, Rasiercreme, Lippenbalsam, Deodorant und einige weitere Produkte kommen täglich mit unserer Haut in Berührung. Doch was ist eigentlich drin? Wenn ich etwas täglich in meine Haut einziehen lasse, bin ich dann zu einem schlechten Kompromiss bereit? Sind Chemikalien für einen gesunden und natürlichen Körper sinnvoll oder überhaupt notwendig? Viele Pflegeprodukte enthalten unnötige Chemikalien mit fragwürdigen Nebenwirkungen. Dabei gibt es fast immer natürliche und biologische Alternativen, die genauso gut und oft sogar besser wirken als die chemischen Industrieprodukte. Alternativ lassen sich aber auch viele Pflegeprodukte selber herstellen. In den nachfolgenden Beiträgen zeigen wir dir, welche Produkte das sind und wie einfach und preiswert du sie selbst herstellen kannst. So weißt du genau, was enthalten ist, kannst die Dosierung einzelner Inhaltsstoffe anpassen und oft sparst du sogar eine gehörige Portion Geld. Hier findest du eine Auswahl an einfachen Lösungen mit großer Wirkung. Hautpflege 1. Lotion mit nur drei Zutaten selbermachen Sei es Gesichtscreme oder Körperlotion, mit diesem einfachen Rezept stellst du schnell eine individuelle Creme zur Pflege deiner Haut her. Eine Creme selbst herzustellen ist aufwendig? Mit nur drei Zutaten kannst du eine tolle Lotion für Gesicht und Körper zaubern! Wie, erfährst du hier. 2. Pflegende Hautcreme leicht selbst herstellen Eines der am häufig genutzen Pflegeprodukte ist die Hautcreme. Ob für Gesicht, Hände oder den gesamten Körper. In diesem Beitrag zeigen wir dir ein Grundrezept mit dem du dir Basis für viele selbstgemachte Hautcremes herstellst. 3. Feuchtigkeitsspende Körperbutter Nach der Reinigung durch das selbstgemachte Peeling kannst du deinen Körper mit einer Körperbutter aus Mandelöl, Kokosfett und Sheabutter verwöhnen. 4. Pflegesalbe aus Harz Harz und Öl eignen sich als hervorragende Basis für eine Salbe. Kombiniert mit etwas Wachs und verschiedenen ätherischen Ölen lassen sich verschiedene Salben leicht herstellen. Die Kraft des Baumes - Harzsalbe als natürliches Heilmittel 5. Ringelblumensalbe herstellen Die Inhaltsstoffe der Ringelblume sind ideal zur Verwendung in einer Wund- und Heilsalbe. Unter anderem wirken sie antibakteriell, entzündungshemmend, schmerzlindernd und krampflindernd. Die Salbe mit Ringelblumen lässt sich relativ schnell und ohne Vorkenntnisse herstellen. Die Inhaltsstoffe der Ringelblume eignen sich hervorragend für eine Wund- und Heilsalbe. In nur wenigen Schritten hast du sie daheim selbst hergestellt! 6. Kamillen-Salbe Auch aus der Kamille lässt sich eine heilende Salbe herstellen. Ein Salbenrezept und weitere Anwendungen für die Kamille findest du hier. 7. Lotion Bars – natürliche Hautpflege für unterwegs Gerade unterwegs und auf Reisen sollten Pflegemittel leicht und handlich sein. Diese festen Lotion Bars schmelzen bei Körperkontakt leicht an und du kannst sie schnell als fantastische Handcreme verwenden! Feste Lotion Bars machst du schnell und einfach selber in der Küche! Natürliche Hautpflege für unterwegs mit fantastischen Zutaten! 8. Gesichtspflege für empfindliche Haut Für empfindliche Haut kannst du dir aus Honig, Schlagsahne und frischem Orangensaft eine natürliche Pflegemaske herstellen. 9. Natürlicher Sonnenschutz Normale Sonnencremes enthalten oft viel Chemie, sogar schädliche oder zumindest fragwürdige Zutaten. Eine mögliche Alternative, ist der Sonnenschutz mit Ölen wie Kokosnussöl. Wichtig ist hier jedoch, dass nur teilweise gegen das Sonnenlicht geschützt wird, und diese Alternative nicht für das Sonnenbaden empfehlenswert ist. 10. Selbstgemachte Sonnencreme Wenn du etwas länger der Sonne ausgesetzt bist, kann dir diese selbstgemachte Sonnencreme Schutz bieten. 11. Augenringe bekämpfen Wenn du ein wirksames und günstiges Mittel gegen Augenringe suchst, probiere es mit Olivenöl und Zitronensaft. Vollkommen natürlich und sehr preiswert gegen Augenringe. 12. Lippenbalsam selbstgemacht Die Lippen benötigen häufig einen Extra-Schutz vor Sonne und anderen Witterungseinflüssen. Mit diesem Rezept stellst du deinen eigenen, natürlichen Lippenbalsam her, rein aus den besten und pflegenden Zutaten. 13. Fast kostenloses Wundermittel gegen Cellulite Gängige Anti-Cellulite-Pflegeprodukte setzen meist auf den Wirkstoff Koffein. Diesen gibt es in den meisten Haushalten als Abfallprodukt. Dabei ist es sehr einfach ein Pflegemittel gegen Cellulite aus verbrauchtem Kaffeesatz herzustellen. Mehr clevere Anwendungen für Kaffeesatz findest du hier. 14. Apfelessig für die universale Hautpflege Wusstest du, dass Apfelessig eines der besten Hautpflegemittel überhaupt ist? Claudia erklärt dir in diesem Beitrag 11 verschiedene Anwendungsmöglichen von Apfelessig für die Haut! Mehr Tipps für schöne und gesunde Haut erhältst du hier. Vergiss auch nicht Großmutters Geheimrezepte gegen Falten und Müde Haut. 15. Wiederverwendbare Feuchttücher Zur Reinigung unterwegs, zum Abschminken oder für Kleinkinder sind Feuchttücher extrem praktisch. Leicht zur Hand, etwas feucht aber nicht triefend, gut riechend und vermeintlich voll mit pflegenden Inhaltsstoffen. Leider ist dem nicht immer so und die Tücher verursachen auch sehr viel Abfall. Da liegt es nahe, Feuchttücher selber herzustellen! Das ist preiswert, ökologisch, gesund und kann eine Menge Geld sparen. Feuchttücher sind praktisch, kosten auf Dauer aber viel Geld und sorgen für viel Müll. Finde heraus, wie du pflegende Feuchttücher einfach selber herstellst 16. Babypflege mit Pflanzenöl Die Haut von Säuglingen ist besonders empfindlich und Chemikalien werden schneller aufgenommen als durch die Haut Erwachsener. Umso wichtiger ist es, hier ein kritisches Auge auf die verwendeten Pflegeprodukte zu werfen. In diesem Beitrag hinterfragen wir einige der gängigen Inhaltsstoffe und geben Tipps zu selbstgemachten, gesünderen Alternativen für Babyhaut. Reinigung 17. Naturseifen selber herstellen Zugegeben, das Herstellen eigener Seifen ist nicht ganz so einfach wie die anderen Dinge auf dieser Liste. Gleichzeitig ist es aber auch nicht so schwer, wie du vielleicht vermutest. Das Seifensieden ist in jedem Haushalt machbar und ist eine spannende Kombination aus Wissenschaft und Kunst bei der du deine Kreativität voll ausleben kannst. Die Grundlagen zum Seifensieden findest du hier. Aber vorsicht, sobald dich das Siedefieber gepackt hat, lässt es dich nicht so schnell wieder los. Hier sind ein paar interessante Rezepte, um deinen Appetit zu wecken: Selbstgemachte Naturseife – dein erstes Rezept Weihnachtsseife mit Zimt und Anis Kaffeeseife – gegen Cellulite Shampoo-Seife – immer parat und perfekt für Reisen Olivenseife selber machen – der pflegende und milde Klassiker 18. Duschgel selbermachen Wenn du unter der Dusche auf komplexe Chemikalien und Verpackungen verzichten möchtest, kannst du natürlich feste Seife nutzen. Alternativ ist hier ein cleveres Rezept zum Herstellen von Duschgel. Ein einfaches, natürliches und pflegendes Duschgel selber herzustellen ist gar nicht schwer. Hier findest du ein einfaches Grundrezept und einige Varianten! 19. Duschgel mit Kastanien Wusstest du, dass die Kastanie seifenartige Wirkstoffe enthält und deshalb sehr vielseitig im Haushalt eingesetzt werden kann? Eine der vielen Anwendungen ist das selbstgemachte Duschgel aus Kastanien. Für 250 ml dieses Gels benötigst du lediglich fünf Kastanien, einen Apfel und eine EL Flohsamenschalen oder Leinsamen. Kastanien sind nicht nur zum Basteln und Wäschewaschen gut. Finde heraus, wie du mit Rosskastanien eine pflegende Duschlotion herstellen kannst. 20. Flüssig-Handseife günstig selber herstellen Die Grundzutaten für die hausgemachte Bio-Handseife sind Kernseife und Wasser. Mit kleinen Mengen an weiteren Zutaten verfeinerst du deine Seife. Mehr Informationen zur Herstellung deiner Bio-Flüssigseife findest du in diesem Beitrag. 21. Natürliche Badezusätze für Kinder Bei der Hautpflege und Reinigung für Neugeborene und Kleinkinder ist viel zu beachten. Die Haut ist besonders sensibel und passt sich erst langsam an das neue Umfeld an. Wann und wie du Babies und Kinder baden solltest, erklärt Claudia in diesem Beitrag zusammen mit fünf Rezepten für pflegende und heilende Badezusätze. Chemische Zusätze in Badeprodukten für Kinder & Babys? Nein, danke! Mit wenigen Zutaten zauberst du natürlichen Badezusatz selbst - gesund und preiswert. 22. Schweißfüße natürlich bekämpfen Gegen Schweißfüße gibt es einige sehr effiziente, natürliche Gegenmittel. Dazu gehören Fußbäder mit Natron und Salbei aber auch die Behandlung der Schuhe und Socken mit Essig. Diese und viele andere Tipps und Tricks zum Vorbeugen gegen und zur Behandlung von Schweißfüßen findest du hier. Peelings Die Haut ist ein faszinierend Organ. Sie ist nicht nur das Größte Organ unseres Körpers, sondern sie erneuert sich auch komplett alle 28 Tage. Die älteren, abgestorbenen Zellen kannst du mit einem regelmäßigen Peeling entfernen und so den jungen Zell Luft zum Atmen geben. Eine gute Einleitung zu Körper- und Gesichtspeelings findest du hier. Nachfolgend findest du eine Sammlung der Lieblingspeelings unseres Teams. 23. Meersalz-Peeling für wenige Cent Zum Reinigen und Entfernen von toten Hautzellen ist die Anwendung eines Peelings ratsam. Gängige Produkte kosten zwischen 5-10 Euro. Mit diesem Rezept stellst du dir dein eigenes Peeling für nur wenige Cent her. 24. Pflegendes Kokos-Zucker-Peeling Wenn du deiner Haut etwas süßeres gönnen möchtest, probiere doch das Rezept für Peeling aus Kokosöl, braunem Zucker und Honig. 25. Natron Peeling Eine einfache Paste aus Wasser und Kaiser Natron ergibt ein fantastisches Peeling. Anders als viele anderen Natron Produkte, ist Kaiser Natron etwas grobkörniger und gemischt mit Wasser ergibt es einen sehr guten Peelingeffekt. Für zusätzliche Pflege kannst du statt Wasser auch Kokosöl oder Sesamöl verwenden. Ein Rezept für ein preiswertes Peeling ohne Mikorplastik, zweifelhafte Inhaltsstoffe und minimalem Verpackungsmüll. In Sekunden leicht selbstgemacht! 26. Feste Peelingbars Das Peeling der besonderen Art gönnst du dir mit diesen festen Peeling-Bars. Die Grundlagen sind wieder Öle und Zucker. Mit ein paar weiteren Zutaten gelingen dir wunderschöne Peeling-Bars. Ideal um deine Haut zu verwöhnen oder als Geschenk! Festes Peeling mit Zucker selber herzustellen ist leicht, günstig und gut für deine Haut! Besser riechen 27. Deodorant ohne Aluminium Die Frage, ob Aluminium schädlich ist oder nicht, wird immer wieder hitzig diskutiert. Wenn du lieber etwas vorsichtiger sein und auch noch ein paar Euro sparen möchtest, gibt es einige einfache, günstige und gesunde Rezepte zum Selbermachen. Eines unser Lieblingsrezepte ist dieses Roll-On Deodorant mit Natron und Speisestärke. Wenn du ein festes Deo bevorzugst, schau dir dieses Rezept an. Wenn du ein Deo-Spray ohne Aluminium aber auch ohne Natron herstellen möchtest, dann probiere dieses Rezept! Ein effektives Deo ohne Aluminium, ohne Triclosan und auch ohne Natron? Geht das? Hier findest du ein leichtes Rezept für ein gesundes und günstiges Deo! 28. Parfum selber herstellen Für das erste Date oder andere besondere Anlässe möchtest du besonders gut riechen? Deine persönliche Note kannst du leicht daheim mischen. Mit etwas Kreativität und ein paar ausgewählten ätherische Ölen kreierst du leicht einen angenehmen Duft. Wie das funktioniert, erfährst du in diesem Beitrag. Düfte für den besonderen Anlass! Nätürliche Pafums kannst du auch selber machen. Wir zeigen dir ein paar einfache Rezepte, mit denen du beginnen kannst! Haarpflege Haarpflege ist ein Kapitel für sich und wir haben hier auch eine Zusammenfassung all unserer wichtigsten Haarpflegetipps. 29. Haarewaschen ohne Shampoo Viele Shampoos sind ein reinster Chemikalien-Cocktail. Dabei kannst du diese ganz leicht von deinem Kopf verbannen. Alles was du für die natürliche Haarwäsche benötigst ist Natron, Wasser und Apfelessig. 30. Shampoo mit Kokosmilch Es gibt viele interessante Rezepte für selbstgemachtes Shampoo. Ein wirklich einfaches und sehr wirksames Rezept hausgemachtes Shampoo besteht aus Kokosmilch und Flüssigseife. 31. Haare Waschen mit Kastanien Noch natürlicher ist das Haarshampoo mit Kastanien. Wenn im Herbst die schönen braunen Samen der Rosskastanie fallen, solltest du ein paar sammeln und im Haushalt testen. Hier findest du das Rezept für Kastanien-Shampoo. 32. Haare mit Lavaerde waschen Zuerst mag es sich verrückt anhören, aber es ist wirklich möglich, da Haare mit Erde zu waschen. Lena hat es mit der Ghassoul-Lavaerde probiert. 33. Roggenmehl als natürliche Shampoo-Alternative Noch etwas organischer ist die Shampoo-Alternative Roggenmehl. Lach nicht! Fast jeder der diese Methode probiert hat ist begeistert. Nur wenn du starke Locken hast, solltest du das Roggenmehlshampoo meiden. Schnell zubereitet, bietet dieses „Shampoo“ wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren, um deine Haare zu stärken. 34. Haarspülung aus Hagebutten Haarspülungen lassen sich aus verschiedenen Mitteln herstellen von Apfelessig bis Zitronensaft ist vieles möglich. Wenn du eine besonders gut riechende Spülung suchst du auch noch gut für coloriertes Haar ist, solltest du diese Hagebutten-Spülung probieren. 35. Wenn es schnell gehen muss, dann Trockenshampoo Nicht alle mögen Trockenshampoo. Wenn es dir aber zusagt, kannst du mit dem selbstgemachten Trockenshampoo nicht nur viel Zeit sparen, sondern auch noch etwas Geld! 36. Einfache Haarkur in wenigen Schritten selbstgemacht Strapazierten Haaren solltest du hin und wieder eine reichhaltige Haarkur gönnen. Mit nur wenigen Zutaten stellst du dir eine tolle Haarkur her. 37. Verwöhn-Haarkur mit Sheabutter Diese Haarkur ist etwas aufwendiger und benötigt etwas teurere Zutaten. Es ist jedoch ein fantastisches Rezept für eine natürliche Haarkur, um deine Haare zu verwöhnen. 38. Mehr Glanz mit Avocadokernen Dass die Avocado gesund ist, und zu den beliebtesten Superfoods zählt, ist allseits bekannt. Wusstest du aber auch, dass der Avocadokern vollgepackt ist mit wertvollen Inhaltsstoffen? Diese kannst du nicht nur im Smoothie zu dir nehmen, sondern auch für gesündere Haare nutzen. Hier erfährst du, wie du für die Haarkur ein Pulver aus dem Avocadokern herstellst, und für die Haarpflege nutzt. Wenn du Avocados liebst, dann nutze sie ganz und werfe den Kern nicht einfach weg. Hier findest du ein paar geniale Tricks, wie du den Kern nutzen kannst! 39. Haarfestiger aus Honig und Wasser Einen natürlichen und günstigen Haarfestiger stellst du dir einfach mit Honig und Wasser her. 40. Haargel aus Leinsamen Mit ein paar Leinsamen und etwas Wasser kann man schnell ein natürliches uns preiswertes Haargel ansetzten. Das Rezept und andere Tipps zum natürlichen Haarstyling verrät dir Sara in diesem Beitrag. 41. Haare natürlich färben Die Kopfhaut ist oft irritiert, da wir wie mit zu viel Chemie belasten. Auch das Färben der Haare ist oft sehr schädlich. Statt Chemieprodukte zu verwenden, kannst du Haare aber auch mit einigen Naturmitteln färben und tönen! 42. Besondere Pflege für Locken Wenn du lockige Haare hast, haben wir auch für dich ein paar spezielle Tipps zur natürlichen Haarpflege. Sara beschreibt hier ihr selbstgemachtes Styling-Gel für Locken, eine spezielle Haarkur und gibt noch ein paar Styling-Tipps für lockiges Haar. 43. Das natürliche Mittel gegen graue Haare Wenn bei dir auch schon ein paar weiße Haare durchschimmern, ist das noch lange kein Grund in Panik zu verfallen. Graue Haare sind sexy! Wenn du sie aber trotzdem erst einmal verbergen möchtest, kann dir der gute Salbei vielleicht behilflich sein. Zum Tönen von grauen Haaren mit Salbei, gehst du so vor: 4 EL frische Salbeiblätter und einen Teebeutel schwarzen Tee mit 100 ml heißem Wasser übergießen 30 Minuten ziehen lassen Auf die Haare auftragen und nochmals 30 Minuten ziehen lassen Ausspülen Mundhygiene Die wichtigsten Tipps für gesunde Zähne findest du hier. Dazu gehören auch einige interessante selbstgemachte Pflegeprodukte: 44. Bio-Zahncreme ganz nach deinem Geschmack Nicht nur die Lippen, sondern auch die Zähne kannst du mit hausgemachten Mitteln pflegen. Unter anderem mit einer selbstgemachten Zahncreme: Zahnpasta aus natürlichen Zutaten einfach selber machen Hier findest du ein weiteres Rezept für selbstgemachte Zahncreme. 45. Zahnputzpulver Alternativ zur Zahncreme, kannst du auch Zahnputzpulver selber herstellen. Dieses Rezept für selbstgemachtes Zahnputzpulver besteht hauptsächlich aus Natron, Rosenblütenblättern und Heilerde. Ein weiteres Rezept für Zahnputzpulver mit Rosskastanien und Natron findest du hier. 46. Mundspülung gegen Karies Zur täglichen Zahnpflege gehört auch die Mundspülung. Wir zeigen dir, wie du einfach ein eigenes Mundwasser herstellst. Mit diesem Rezept beugst du Karies vor und bekämpfst schlechten Atem. 47. Kurkuma macht fast alles gelb Außer Zähne! Genau, mit Kurkuma-Pulver hellst du deine Zähne sanft auf! Wie das funktioniert und worauf du achten solltest, erfährst du hier. Statt auf chemische Weißmacher zu setzen, kannst du auch zu dieser Pflanze greifen! Mit dem Pulver der Kurkuma hellst du die Zähne sanft und natürlich auf! 48. Zähne schwärzen Auch mit Aktivkohle kannst du deine Zähne aufhellen. Sie funktioniert nicht nur als Schleifmittel sondern bindet auch Bakterien, Gerbstoffe und andere schädliche Substanzen. Kohle macht die Zähne schwarz, oder? Im ersten Moment vielleicht, doch danach sorgt sie dafür, dass deine Zähne wieder strahlen! Weitere Anwendungen für Aktivkohle findest du hier. 49. Zähne mit Seife putzen Vielleicht hast du schon mal von speziellen Zahnseifen gehört, die zum Putzen der Zähne und zur Pflege des Zahnfleisches eingesetzt wird. Ist es aber auch möglich, die Zähne mit normaler Seife, oder sogar Kernseife zu putzen? Max hat es probiert. Haare entfernen 50. Haarentfernung selbst gemacht Haarentfernung kann schmerzhaft, irritierend und teuer sein. Eine gute Alternative ist hier Zuckergel, dieses ist aber im Handel sehr teuer. Deswegen haben wir hier ein Rezept, wie du Zuckergel zur Haarentfernung schnell für ca. 50 Cent selber machen kannst. 51. Pflegende Rasiercreme Für die Nassrasur ohne Hautirritationen und Schmerzen ist eine gute Rasiercreme wichtig. Wenn du deiner Haut etwas besonders Gutes tun möchtest, dann produziere doch deine eigene Rasiercreme aus rein biologischen, gesunden und pflegenden Inhaltsstoffen. Wie deine Rasierklingen über Monate hinweg halten, erfährst du hier. Eine noch günstigere und nachhaltigere Methode zum Rasieren beschreiben wir hier. Diese Alternative zu herkömmlichen Rasierern spart über 90% der Kosten für Klingen. Die Rasur ist angenehmer, gründlicher und schont die Umwelt! von Ben Smith [CC-BY-SA-2.0] Wohlfühlen 52. Badesalz nach eigenem Geschmack Um deinen ganzen Körper zu verwöhnen, gönne dir ein entspannendes Bad. Wir zeigen dir, wie du sehr günstig dein eigenes Kräuter-Badesalz herstellst. Natürlich und ganz nach deinem persönlichen Geschmack. 53. Basenbad selber herstellen Hast du schon einmal ein Basenbad genommen? Spezielle Bad-Mischungen heben den pH-Wert des Badewassers auf ungefähr 8,5. Dadurch wird der Körper entsäuert und die Talgproduktion der Haut stimuliert. Viele unserer Leser schwören auf die Wirkung von Basenbädern und mit dieser selbstgemachten Basenbad-Mischung kannst du bis zu 90% gegenüber herkömmlichen Produkten sparen. 54. Badepralinen für ein entspanntes Bad Wenn du dir etwas mehr Zeit nehmen möchtest oder noch ein tolles Geschenk suchst, probiere doch mal Badepralinen herzustellen. Sie sehen toll aus und sorgen für ein fantastisch entspanntes Bad. Natürliche Badepralinen aus wenigen Zutaten einfach selber machen 55. Badetabs als Alternative Alternativ zu den Badepralinen kannst du auch leicht Badetabs (auch als Badebomben bekannt) herstellen. Und mehr 56. Natürlich schöne Nägel Olivenöl ist auch gut für Finger und Nägel. Es ist eines von mehreren natürlichen Pflegemittel für schöne Finger- und Fußnägel. 57. Make-up Entferner selbermachen Zur gründlichen Reinigung gehört das Entfernen von Make-up. Auch hier kann man aber weitestgehend auf Chemie verzichten mit diesem selbstgemachten Make-up Entferner. Wenn du noch etwas Müll vermeiden möchtest, lies dir diesen Tipp zu Kosmetikpads durch. 58. Anti-Mücken-Mittel Wenn die Mücken eine Schwäche für dein Blut haben, findest du hier ein genial einfaches und günstiges Rezept für ein Anti-Mücken-Spray. Wenn du etwas mehr Zeit hast und eine wohlriechende Anti-Mücken-Creme und ein Spray aus Lavendel herstellen möchtest, dann wirst du hier fündig. Viele weitere Ideen für natürliche Körperpflege findest du in unseren Buchtipps: Grüne Kosmetik: Bio-Pflege aus Küche und Garten

Quelle: http://www.smarticular.net/mittel-zur-koerperpflege-die-du-leicht-selbst-herstellen-kannst/
Copyright © smarticular.net


1. Bio-Waschmittel zum Selbermachen Mit diesem Rezept stellst du extrem günstiges und vollkommen biologisches Waschmittel her. Es wirkt genau so gut (oder sogar besser) wie handelsübliches Markenwaschmittel, dabei schont es die Umwelt und ist auch noch viel preiswerter! Zahllose unserer Leser haben es schon probiert und wollen nichts Anderes mehr benutzen! Alternativ zum Kochen dieses Flüssigwaschmittels, kannst du auch das Rezept für selbstgemachtes Waschpulver probieren. Waschmittel ist so einfach herzustellen, dass ich mich manchmal frage, warum Leute es überhaupt noch kaufen! Hier mein Rezept: schnell, einfach, günstig! Für Wolle und besonders feine Wäsche solltest du auf dieses Rezept zurückgreifen. Wenn deine Wäsche nicht zu stark verschmutzt ist, kannst du auch tolle Mittel der Natur verwenden, um sie zu waschen. Wusstest du, dass sowohl Kastanien, als auch Efeu einen Wirkstoff enthalten mit dem du leicht deine Wäsche waschen kannst? Finde heraus wie es geht: Waschmittel aus Kastanien herstellen Mit Efeu Wäsche waschen Waschmittel aus Kastanien herstellen 2. Weichspüler Klassische Weichspüler aus dem Supermarkt sind meist sehr umweltschädlich und können allergische Reaktionen auslösen. Es gibt aber einige preiswerte, ökologische und einfache Rezepte für selbstgemachten Weichspüler. 3. Waschmaschinenpflege gegen Verkalkung und Geruch Je nach Wasserhärte ist es ratsam, die Waschmaschine alle zwei bis drei Monate zu entkalken und von Seifenablagerungen zu befreien. Dies erledigst du leicht und günstig mit einfachem Tafelessig. 4. Ein Hausmittel gegen Kalkflecken Auch auf Armaturen, Glasscheiben und Fliesen hinterlässt Wasser unschöne Kalkspuren. Zitronensaft ist ein sehr wirksames und natürliches Mittel gegen Kalk. Benutze Zitrone als natürlichen Kalkentferner – mehr Details findest du hier. gegen Kalkflecken gibt es ein wirksamen Hausmittel 5. Ökologischer Allzweckreiniger In fast jedem Haushalt ensteht Abfall durch das Schälen von Orangen, Mandarinen, Zitronen und anderen Zitrusfrüchten. Diese Schalen müssen aber nicht sofort in den Kompost, Bokashi-Eimer oder gar Müll wandern. Zusammen mit Essig stellst du aus diesen Schalen einen günstigen, natürlichen und vor allem sehr effektiven Allzweckreiniger her. Wenn du keine Zitrusschalen zur Verfügung hast, kannst du auch folgende Rezepte mit Natron und Essig leicht anwenden: Universalreinger aus Essig: Einfach und schnell selbermachen Natron-Allzweckreiniger im Handumdrehen selbst herstellen Auch Kartoffelschalen und Nudelwasser eignen sich hervorragend für das Reinigen im Haushalt! 6. Günstiges Geschirrspülmittel Genauso wie du deine Wäsche mit Efeu waschen kannst, geht das auch mit schmutzigem Geschirr. Hier zeigen wir dir, wie du ein vollkommen biologisches Geschirrspülmittel aus Efeu herstellst. Efeu als biologisches Waschmittel und Spülmittel verwenden Alternativ mischt du dir schnell und günstig dein eigenes Geschirrspülmittel mit Zutaten für 0,72 Euro je Liter. Hier findest du ein weiteres Rezept für selbstgemachtes Geschirr-Spülmittel. 7. Klarspüler für den Geschirrspüler Wenn deine Gläser besonders strahlen sollen (für den Nachbarn zum Beispiel), dann kannst du auch etwas selbstgemachten Klarspüler beifügen. 8. Gelbe Flecken aus T-Shirts entfernen Im Laufe der Zeit bilden sich bei weißen T-Shirts oft gelbe Flecken unter den Achseln. Daran ist das Aluminium in gängigen Deos schuld. Abhilfe schafft in diesem Fall Zitronensäure. Wenn T-Shirts selbst nach der Wäsche einen unangenehmen Schweißgeruch behalten, behandle sie vor der Wäsche mit Desinfektionsmittel. Das ist zwar nicht selbst gemacht, dafür aber in diesem Fall umso nützlicher. 9. Den Grill biologisch in Gang bringen Wusstest du, dass viele herkömmliche Grillanzünder zwar günstig sind, aber kleine Chemiebomben aus Kerosin oder Petroleum sind? Mit einfachsten Mitteln stellst du deinen eigenen Grillanzünder aus Abfallprodukten im Haushalt her. Diese Anzünder funktionieren auch super für den Kamin. Weitere Ideen für selbstgemachte Kaminanzünder aus natürlichen Produkten findest du hier. 10. Das Wundermittel Zahncreme Zahncreme ist nicht nur zum Zähneputzen da. Sie hilft dir auch bei vielen Aufgaben im Haushalt. Unter anderem entfernst du damit Flecken aus Kleidung, Kunstwerke an Wänden und polierst stumpfe Auto-Scheinwerfer. Die besten Tricks und überraschendsten Anwendungen für Zahnpasta findest du hier. 11. In 3 Minuten den Abfluss reinigen Mit ein wenig Soda und Essig reinigst du in nur drei Minuten deine Abflüsse. Es gibt aber auch noch ein paar andere einfache Lösungen für natürliche Abflussreinigung. 12. Gerüche neutralisieren und angenehme Düfte Es gibt viele Ursachen für unangenehme Gerüche im Haushalt. Oft können einfache Hausmittel wie Natron oder Essig helfen. Für gewisse Anwendungen kannst du aber auch einfache Haushaltsprodukte selber herstellen. Hier zeigen wir dir ein Rezept für einen hausgemachten Textilauffrischer als Alternative zu Produkten wie Febreze. Aber auch Raumsprays zum Beduften deiner eigenen vier Wände kannst du leicht selber herstellen. Wenn du Duftlampen benutzt erfährst du hier, wie du aus Naturmaterialen Duftöle herstellen kannst. Beachte, dass es sich hierbei nicht um ätherische Öle handelt, die für bestimmte Zwecke eingesetzt werden können. 13. Flüssig-Handseife günstig selber herstellen Die Grundzutaten für die hausgemachte Bio-Handseife sind Kernseife und Wasser. Mit kleinen Mengen an weiteren Zutaten verfeinerst du deine Seife. Mehr Informationen zur Herstellung deiner Bio-Flüssigseife findest du in diesem Beitrag. 14. Fensterreiniger – günstig und natürlich Wenige Menschen putzen gerne Fenster. Warum aber diese unangenehme Tätigkeit noch künstlichen Lösungsmitteln vollbringen? Eine günstige und natürliche Alternative ist leicht gemischt. Es bedarf nicht viel mehr als etwas Alkohol und Apfelessig. Die genaue Rezeptur und Tipps zur Anwendung findest du hier. Fenster putzen ist keine angenehme Angelegenheit. Aber warum es noch unangenehmer machen mit chemischen Reinigern? Hier eine natürliche Alternative! von newlivinghouston [CC-BY-2.0] 15. Poolpflegemittel Aärgerst du dich auch über die großen Mengen an Chemie, die benötigt werden, um den Pool im Sommar klar zu halten? Es gibt ein paar kleine Tricks, mit denen dein Poolwasser klar bleibt und der Chemieeinsatz minimiert wird. 16. Hausgemachte Naturseife Die Herstellung von Seife ist etwas komplizierter als die anderen Tricks in dieser Liste. Dennoch ist das Seifensieden in jedem Haushalt machbar. Es ist eine spannende Herausforderung mit der du deine Kreativität ausleben kannst. Die Grundlagen zum Seifensieden findest du hier. naturseifen-selber-herstellen-1 17. Kerzen Kerzen bestehen meist aus Paraffin, das aus Erdöl gewonnen wird. Biologische Alternativen aus pflanzlichem Stearin oder auch Bienenwachs sind zwar verfügbar, jedoch sind solche Kerzen meist noch teurer als Paraffin-Produkte. Zwei Alternativen hierfür sind selbstgemachte Öllampen mit Pflanzenölen und hausgemachte Kerzen aus festen Pflanzenfetten und etwas Wachs. Mit Pflanzenfett kann man schnell natürliche Kerzen herstellen, die lange und mit einer schönen Flamme brennen. So einfach geht's! Es gibt auch viele Produkte für die persönliche Körperpflege, die du ganz leicht und aus biologischen Zutaten selbst herstellen kannst. Mehr Infos zu den gängigen Inhaltsstoffen von selbstgemachten Haushaltsprodukten findest du hier: 43 Anwendungen für Natron – das Wundermittel für Küche, Haus, Garten und Schönheit Tipps zum Kaufen von Natron und zum Bestellen von Natron online 8 Anwendungen für Soda – dieses Mittel gehört in jeden Haushalt Natron und Soda – Unterschiede ein für alle Mal erklärt 21 Tricks – Wie Essig zahlreiche teure Drogerieprodukte spielend ersetzt 13 erstaunliche Anwendungen für Zitronensäure Unterschätztes Hausmittel Kernseife: 9 erstaunliche Anwendungsbeispiele Welche Produkte für den Haushalt stellst du zu Hause her, oder würdest sie gern durch preiswerte und ökologische Alternativen ersetzen?

Quelle: http://www.smarticular.net/haushaltsprodukte-die-du-immer-selbst-herstellen-solltest/
Copyright © smarticular.net
2.

Schnecken im Garten natürlich fern halten: 4 Tricks 4.83/5 (29) Schnecken im Garten natürlich fern halten: 4 Tricks von Keith McDuffee (CC-BY-2.0) 1.263 x geteilt Wenn der Salat aussieht wie ein Schweizerkäse, dann wird schnell klar: Schnecken haben den Garten erobert! Oft ist es eine rechte Schneckenplage, der ganze Beete zum Opfer fallen. Doch wie kann man die Schnecken effektiv und umweltverträglich bekämpfen? Klar ist: Gift gegen Schnecken ist im Garten keine Lösung, denn dasselbe Gift gelangt über den Boden auch direkt in die Pflanzen und wird dann mit verzehrt. Bierfallen sind keine Lösung Oft wird zum Aufstellen von Bierfallen geraten. Schnecken werden dadurch angelockt und ertrinken dann in der Flüssigkeit. Das Problem: Durch die Fallen werden auch sämtliche Schnecken in der Nachbarschaft angelockt, und schnell ist das Problem größer als je zuvor. Mit den folgenden Tricks lassen sich Schnecken auf natürliche Weise und ohne den Einsatz giftiger Chemikalien fern halten. 1. Natürliche Schnecken-Feinde In einem natürlichen Garten finden auch die natürlichen Schneckenfeinde einen Platz, wie Igel, Frösche und Vögel. Dafür sind kleine Laubhaufen, dichte Hecken und Bereiche mit naturbelassenem Blumenbewuchs sehr nützlich. Diese Bereiche bieten gleichzeitig einen Lebensraum für viele nützliche Insekten und stellen so ein natürliches Gleichgewicht zu vielen anderen Schädlingen her. 2. Trockene Wege als Barriere Beete mit empfindlichen Pflanzen, wie z.B. Salat und anderes Blattgemüse, sollten mit einem Weg aus trockenem Material rundherum umschlossen werden. Dafür eignet sich grober Splitt, Steinmehl, Holzwolle, Späne oder Kalk. Die Schnecken suchen eher feuchten Untergrund und meiden so die Beete mit wertvoller Rohkost. Aus dem selben Grund sollte der Boden auch immer locker, feinkrümelig und nicht zu feucht sein. Gegossen wird morgens statt abends, denn Schnecken suchen lieber feuchte Böden auf. 3. Kaffeesatz hält Schnecken fern Ein weiteres wirksames Mittel zum Schutz vor gefräßigen Schnecken ist Kaffeesatz. Streue ihn ringförmig um die zu schützenden Pflanzen. Sofern eine ausreichende Menge vorhanden ist, kannst du ihn auch großflächig auf dem gesamten Beet verteilen. Das enthaltene Koffein ist für Schnecken giftig, deshalb meiden sie diese Bereiche. Kaffeesatz ist gleichzeitig ein hervorragender Dünger für deine Pflanzen. Außerdem musst du so weniger wegwerfen und kannst dieses nützliche ökologische Material augenblicklich recyceln. Es gibt einige interessante Anwendungen für Kaffeesatz, die besten findest du hier. 4. Schneckenzaun als wirksamste Barriere Schneckenzäune mit scharfen Kanten halten Schnecken besonders wirksam fern. Dazu werden spezielle Bleche mit einer abgewinkelten, scharfen Kante rund um das Beet aufgestellt. Die Zäune stecken im Erdreich und ragen etwa 10 Zentimeter aus diesem empor. Die Kante bildet ein unüberwindbares Hindernis für Schnecken. Andere Zäune bestehen aus feinem Drahtgeflecht und sind ebenso wirksam. Wer es ernst meint mit Pflanzen- und Umweltschutz, setzt auf die natürliche Art der Schneckenbekämpfung. Fernhalten ist besser als Vergiften, und wer durch wirksame Maßnahmen wie Zäune den Schnecken das Futter „vorenthält“, wird in der Folge auch von weniger gefräßigen Tierchen heimgesucht. Weitere Ideen für einen ökologischen Garten findest du in unseren Buchtipps: Der Biogarten: Das Original bei amazon oder bei thalia eBook.de oder bücher.de Oder gebraucht suchen

Quelle: http://www.smarticular.net/schnecken-im-garten-natuerlich-fern-halten/
Copyright © smarticular.net

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Besucherzaehler